"Es gibt einen Platz, den du füllen musst, den sonst keiner füllen kann - und es gibt etwas für dich zu tun, das sonst niemand tun kann." 

Platon

 

Nach dem oben stehenden Motto arbeite ich. Mir ist es wichtig, meinen Platz gut auszufüllen, den ich eingenommen habe, und transparent zu machen, woran ich gerade arbeite oder welche Gedanken und Ideen mich beschäftigen. Deshalb erfahren Sie hier von Zeit zu Zeit Neues aus meiner Arbeit. Ich stelle aktuelle Projekte, Reisen, Vorträge, Ausstellungen und Veröffentlichungen vor. Wenn Sie ständig auf dem Laufenden bleiben wollen, empfehle ich Ihnen, meinen Newsletter zu abonnieren. Bitte schreiben Sie mir dazu eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, dann nehme ich Sie gern in den Verteiler auf!


10. Januar 2022

Fotoexkursion in ehemaligen Tagebau Phönix-Nord

Heute gab es den ersten interessanten Fotoausflug des neuen Jahres. Ein Freund aus dem Südharz lud mich ein, ihn in den stillgelegten Tagebau Phönix-Nord bei Meuselwitz/Falkenhain südlich von Leipzig zu begleiten. Der Tagebau wurde 1969 aufgegeben, dann verfüllt und als Naturschutzgebiet angelegt. Dieses erstreckt sich über drei Bundesländer (Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen) auf ca. 170 Hektar. Heckrinder, eine Tauruskuh, Wasserbüffel und Exmooreponys beweiden naturnah die Fläche und sorgen damit für deren Offenhaltung, so dass die Landschaft nicht wieder bewaldet wird. Das wiederum hat eine positive Auswirkung auf die Artenvielfalt. Auf schlammigen Wegen suchten wir die Heckrinder, die leicht zu finden waren, da sie von Simon Rockstroh von der Naturforschenden Gesellschaft Altenburg e.V. (diese betreut das Gelände) mit einem Leckstein angelockt wurden. Etwas schwieriger gestaltete es sich schon, die Exmooreponys aufzuspüren. Schließlich fanden wir sie im Unterholz versteckt. Die Wasserbüffel ließen sich leider nicht blicken. Im Sommer kann man sie leichter sehen, da sie regelmäßig die großen Wasserstellen aufsuchen. Eine spannende Exkursion, die ich so nicht alle Tage habe. Hier ein paar Fotos davon:

 


01. Januar 2022

Neues Angebot: Gestaltung von Foto-Lebensbüchern

Das Jahr 2022 hat begonnen, und ich gehe gleich mit einem neuen Projekt an den Start. Ab sofort biete ich die Gestaltung von sogenannten Foto-Lebensbüchern an. Damit kann man sich seinen eigenen Lebensrückblick erstellen lassen bzw. an wichtigen Lebensstationen Bilanz ziehen. Ein Foto-Lebensbuch braucht sehr viel Sorgfalt, Planung und Zeit, damit das Leben rückblickend in einer sinnhaften Geschichte erzählt werden kann. Mit meiner Kompetenz als Historiker und meiner langjährigen Tätigkeit als Fotograf und Gestalter bin ich besonders gut dafür qualifiziert. Aber schauen Sie selbst:

» Hier finden Sie weitere Informationen (bitte klicken)