Thomas Barth bietet erstmals geführte Pilgertouren an

Fünf Etappen in fünf Jahren – so lange hat es gedauert, bis Thomas Barth den Jakobsweg von Sachsen bis nach Santiago de Compostela geschafft hatte. Mehr als 3500 Kilometer hat er dabei zu Fuß zurückgelegt.

Nun gibt er seine Erfahrungen weiter und bietet erstmals geführte Pilgertouren an. „Die Anregung kam von einer Freundin aus Dresden. Vom 10. Bis 14. September kann jeder, der schon immer einmal pilgern wollte, mit mir auf Tour gehen. Wir starten in Görlitz und pilgern fünf Tage lang den Ökumenischen Pilgerweg“, sagt der leidenschaftliche Wanderer dazu, der im vergangenen Jahr in Spanien den letzten und längsten Abschnitt seiner Pilgertour absolvierte.

Doch ganz so weit geht es auf dieser Einsteigertour noch nicht. „Die Tagesetappen sind zwischen 15 und 25 Kilometer lang“, erklärt Thomas Barth, „das sollte gut zu schaffen sein“. Übernachtet wird, wie beim Pilgern üblich, in einfachen, aber liebevoll eingerichteten Herbergen. Damit der individuelle Charakter einer Pilgerreise so weit wie möglich gewahrt wird, ist die Teilnehmerzahl auf acht Personen begrenzt. „Tagsüber kann jeder selbst entscheiden, ob er allein geht oder bei mir in der Gruppe bleiben möchte, denn es soll auch Raum sein, um seinen eigenen Gedanken nachzugehen“, beschreibt Thomas Barth seine Herangehensweise.

Für die Premierentour im September ist noch ein Platz frei. Eine zweite geführte Pilgertour findet vom 15. bis 19. Oktober statt, ebenfalls mit Start in Görlitz. Thomas Barth freut sich bereits jetzt auf die Pilgeratmosphäre, auf herzliche Begegnungen und viele interessante Gespräche.

„Der Ökumenische Pilgerweg ist ein idealer Weg für Einsteiger und der Herbst die beste Zeit zum Pilgern. Es ist nicht mehr so heiß und noch lange genug hell, dass man die Strecken gut bewältigen kann“, hofft er und ist sich sicher: „Das Schönste ist das abendliche Pilgermahl, wenn wir die Etappe gemeinsam geschafft haben“. Ziel der fünftägigen Touren ist jeweils Königsbrück, von wo aus man mit öffentlichen Verkehrsmitteln nach Hause kommt. Alle Fragen, zum Beispiel zur richtigen Ausrüstung, werden bei einem Treffen vorab geklärt.

Weitere Informationen gibt es bei Thomas Barth unter Tel. 034363-50675 und auf www.barth-fotografie.de

Oschatzer Rundschau vom 22.08.2018
Text und Foto: PM - PF
BU: Pilgern für Einsteiger – Thomas Barth bietet im Herbst zwei geführte Touren auf dem Ökumenischen Pilgerweg an.