Multivisionsshows im Dahlener Schlosshof stillen Fernweh

Thomas Barth startet Ende dieses Monats mit einer Neuauflage seiner Dia-Show-Serie „Rund um den Globus“ und ist damit jetzt seit einem Jahrzehnt am Markt. „Es werden ausschließlich hochwertige Multivisions-Shows gezeigt, die das Publikum auf außergewöhnliche Reisen rund um den Erdball mitnehmen“, hatte Barth im Vorfeld der ersten Veranstaltung im Januar 2011 gesagt. So ist es bis heute geblieben. Aber eine kleine Änderung gibt es 2021 doch: „Meine Reihe ,Rund um den Globus’ wird in diesem Jahr als Sommerausgabe aufgelegt. Die Vorträge finden als Open Air im stimmungsvollen Ambiente des Dahlener Schlosshofs statt, mit Ausweichmöglichkeit bei schlechtem Wetter ins Schloss Dahlen.“ Nach anderthalb Jahren coronabedingter Abstinenz sind das die ersten Veranstaltungen, die Thomas Barth wieder öffentlich anbieten kann. „Da im Winter alle Vorträge im Oschatzer ,O’ und im Kino Riesa ausfielen, freue ich mich, diesmal eine Reihe mit Sommer-Open-Airs veranstalten zu können, wie ich es in früheren Jahren schon einmal in Cavertitz und Dahlen getan hatte.“

Start ist am Sonnabend, dem 21. August, im Schlosshof Dahlen. Dann heißt es: „Abenteuer Balkan oder Die kürzeste Weltreise der Welt“ mit René Beck. Es folgt am Sonnabend, dem 28. August, „Reise auf der Donau – mit dem Schlauchboot vom Schwarzwald bis ins Donaudelta“ mit Robert Neu. Den Abschluss bildet am Sonnabend, dem 4. September, „Camino Frances – auf dem Jakobsweg durch Spanien“ mit Thomas Barth.

BU: Thomas Barth lädt an drei Sonnabenden zu seiner beliebten Vortragsserie „Rund um den Globus“ ein.
Foto: privat/Thomas Barth


Quelle: SonntagsWochenBlatt Torgau-Oschatz 15.08.2021, S. 5.