Der monatelange Lockdown hat in Kultur und Sport viel Brachland hinterlassen. Zwar wagt mancher Prognosen, wo wir nach den Sommerferien stehen könnten, aber tatsächlich wissen kann es niemand.
 
Während bei Olympia die Ränge leer bleiben, waren sie bei der Fußball-EM teils unheimlich voll. Wer in verantwortlicher Position weiß da mit Sicherheit, was das richtige Maß für Stadt- und Schützenfest, Bauernmarkt oder Konzert ist?

Diese Ungewissheit ist auch Chance. Konzerte im Dahlener Schlosshof sind nichts Neues, warum dann nicht auch Reiseshows dort. Damit muss die inzwischen schon traditionsreiche Reihe „Rund um den Globus“ in die Open-Air-Saison wechseln. Das dürfte aber leichter fallen als eine erneute Absage im Winter. Der kulturelle Neustart geht überhaupt mit einigen interessanten Ideen einher, zum Beispiel einem Kultursommer im Riesaer Stadion.

Nach Corona oder eben dann, wenn wir gelernt haben, damit umzugehen, wird man sehen, welche Veranstaltungen wirklich vermisst wurden. Vielleicht wird manches auf der Strecke bleiben, weil es doch keine lebendige Tradition ist. Aber es wird auch einige neue Formate geben.

Text: Axel Kaminski
Quelle: Oschatzer Allgemeine Zeitung 26.07.2021, S. 9.


 

Drei hochwertige Reisevorträge auf dem Schlosshof von Dahlen


Oschatz. Thomas Barth startet Ende August mit einer Neuauflage seiner Dia-Show-Serie „Rund um den Globus“ und ist damit jetzt seit einem Jahrzehnt am Markt. „Es werden ausschließlich hochwertige Multivisions-Shows gezeigt, die das Publikum auf außergewöhnliche Reisen rund um den Erdball mitnehmen“, hatte Barth im Vorfeld der ersten Veranstaltung im Januar 2011 gesagt. So ist es bis heute geblieben. Aber eine kleine Änderung gibt es 2021 doch: „Meine Reihe ,Rund um den Globus’ wird in diesem Jahr als Sommerausgabe aufgelegt. Die Vorträge finden als Open Air im stimmungsvollen Ambiente des Dahlener Schlosshofs statt, mit Ausweichmöglichkeit bei schlechtem Wetter ins Schloss Dahlen.“ Nach anderthalb Jahren coronabedingter Abstinenz sind das die ersten Veranstaltungen, die Thomas Barth wieder öffentlich anbieten kann. „Da im Winter alle Vorträge im Oschatzer ,O’ und im Kino Riesa ausfielen, freue ich mich, diesmal eine Reihe mit Sommer-Open-Airs veranstalten zu können, wie ich es in früheren Jahren schon einmal in Cavertitz und Dahlen getan hatte.“

Start ist am Sonnabend dem 21. August im Schlosshof Dahlen. Dann heißt es: „Abenteuer Balkan oder Die kürzeste Weltreise der Welt“ mit René Beck. Es folgt am Sonnabend, dem 28. August „Reise auf der Donau – mit dem Schlauchboot vom Schwarzwald bis ins Donaudelta“ mit Robert Neu. Den Abschluss bildet am Sonnabend dem 4. September „Camino Frances - auf dem Jakobsweg durch Spanien“ mit Thomas Barth.

Text: Hagen Rösner

Quelle: Oschatzer Allgemeine Zeitung 26.07.2021, S. 9.

 Foto: Thomas Barth privat, (c) www.barth-fotografie.de