Auf dem Jakobsweg durch Frankreich (Thomas Barth - Treptitz)

Thomas Barth wanderte 1500 Kilometer auf dem Jakobsweg durch Frankreich - mitten durch Berge, Weinfelder und uralte Kulturlandschaft. Die Reise begann in Breisach an der deutsch-französischen Grenze und führte ihn zu Fuß bei Wind und Wetter durchs Elsass, in die Franche Comté und weiter über das malerische Burgund mit seinen goldglänzenden Weinbergen. Auf ursprünglichen Wegen ging es zur beeindruckenden Kathedrale von Le-Puy-en-Velay, die schon im Mittelalter eine bedeutende Zwischenstation für Pilger war. Nach der Überquerung des Zentralmassivs warteten zahlreiche altehrwürdige Kirchen und Klöster auf den Pilger und machten seine Tour zu einer Entdeckungsreise durch das Mittelalter. Viele warmherzige menschliche Begegnungen und so manche überraschende Einsicht am Wegesrand prägten den Pilgerweg von Thomas Barth. Am Ende erreichte er das französische Baskenland am Fuße der Pyrenäen, von wo aus jedes Jahr tausende Pilger über die Berge in Richtung Spanien ziehen. Kurzweilig und humorvoll erzählt Thomas Barth von einer faszinierenden Reise quer durch unser wunderbares Nachbarland, die so manches Klischee in Frage stellt.

 

Termin:
Sonnabend dem 25.01.2020 um 17.00 Uhr - Gemeindezentrum Bad Liebenwerda